Buon Appetito

Pizza mit Bissspuren
Pizza noch ungebacken

Manchmal muss es schnell gehen. Also eigentlich muss es meistens schnell gehen. Wichtiger ist aber noch, dass es einfach geht mit nur wenigen Zutaten. Und manchmal kann man auch einfach schummeln.*

Von D. bekam ich den Tipp für einen sehr guten Fertigpizzateig: den von Tante Fanny. Kann ich nur weiterempfehlen.

Spinatpizza

Zutaten
1x Pizzateig von Tante Fanny
5 Zwutschkerl Spinat
2 Knoblauchzehen (oder mehr für Vampirjäger)
1/2 l Paradeissugo
2 EL Tomatenketchup
Pizzagewürz
Salz
2 TL Zucker
3 Handvoll Pizzakäse
Fetakäse

Ich mach mir die Tomatensoße gern selbst, geht auch sehr schnell und schmeckt vor allem dann jedes Mal anders: Paradeissugo mit Ketchup, Pizzagewürz, Zucker und Salz aufkochen und kurz köcheln lassen. Fertig.

Den Spinat mit etwas Wasser kurz dünsten (wenn er noch gefroren war, dann ein bisschen länger). Wenn das Wasser verdunstet ist, kurz mit dem Knoblauch anrösten.

Schlussendlich können die Komponenten auf die Pizza. Den Teig mit der Paradeissoße bestreichen (den Rest aufheben und am nächsten Tag mit Nudeln essen), mit Käse bestreuen. Dann fehlt nur noch der Spinat und zu Guter letzt gesellt sich der Fetakäse zu der illustren Runde.

Ab ins Backrohr und dann schnell auf den Teller, damit sie kein anderer wegessen kann! 😉


*Aber wirklich nur sehr manchmal. Ohne Es und Weichmachern und Geschmacksverstärkern gehts nämlich leider selten bei Fertigprodukten.

Eine Antwort auf „Buon Appetito“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.